Park & Ride Anlage Kleinzell

Autofrei zur Park & Ride Anlage in Kleinzell!

In Kleinzell, Niederwaldkirchen und St. Ulrich im Mühlkreis fährt man jetzt lieber Rad statt Auto. Die drei Gemeinden haben gemeinsam ein hochwertiges Angebot fürs Fahrrad am Bahnhof Kleinzell geschaffen. Wertvolle Räder und e-Bikes stellt man hier geschützt vor Vandalismus, Wind und Wetter in ein safetydock. e-Bikes oder andere Akkus können während der Parkdauer geladen werden - Helm, Regenschutz usw. werden einfach im safteydock verstaut.

Kunde:

Gemeinde Kleinzell, Gemeinde Niederwaldkirchen, Gemeinde St. Ulrich im Mühlkreis


Ausstattung:

  • Fünf safetydock-Boxen mit Stromanschluss und Kleiderhaken

haltestelle 4.0 neumarkt-köstendorf

Mehr als 60.000 Pendler  sind täglich aus dem Umland in die Stadt Salzburg unterwegs. Viele davon fahren dazu mit dem eigenen Auto, denn es fehlt häufig an geeigneten Alternativen.

Unter dem Motto „Umsteigen in der Region“ nützt man die attraktive Zugachse Salzburg-Linz-Wien, um in der Region durch neue Angebote die Wegeketten zu optimieren, wodurch der Standort an regionaler und überregionaler Bedeutung gewinnt. Die Haltestelle 4.0 vernetzt Bahn, Bus, Rad, Auto, Haltestellenausstattung und Informationsdienste besser miteinander.

Link zum Video des Klimaschutzministeriums über die Haltestelle 4.0

Kunde:

Salzburger Verkehrsverbund

Ausstattung:

  • sechs safetydock-Boxen mit integrierter Lademöglichkeit für e-Bike, Laptop und co.

Mobilitäts- und Paketstation im Wohnumfeld

Einkäufe mit dem Lastenrad oder trimover erledigen. Das e-Bike sicher und bequem ebenerdig vor der Haustüre parken und laden. Die Kinder mit dem Lastenrad zum Kindergarten bringen. Pakete liefern lassen und abholen wann immer es passt - oder Waren und Pakete einlagern und von jemandem abholen lassen. Das alles ermöglicht das safetydock in der Koloniestraße im Wiener Wohnquartier Ottilie-Bondy-Promenade

Kunde:

Wien Süd

Ausstattung:

  • Sechs safetydock-Boxen
  • Sechs safetydock e-Ladesäulen
  • Fahrrad-, Mopedüberdachung und Fahrgastunterstand Prime
  • 33 Fahrradparkplätze Zeta
  • Zwei triMover Leihfahrzeuge

SAFETYDOCKs AM BAHNHOF PERCHTOLDSDORF

Kunde:

ÖBB, Land NÖ, Gemeinde Perchtoldsdorf

Ausstattung:

11 safetydock-Boxen mit Lademöglichkeit für Elektro-Fahrräder

Kleiderhaken zum Verstauen von Jacken und Taschen

Neue Mobilität in Wieselburg

Am Bahnhof Wieselburg wurde ein multimodaler Knoten mit Busbahnhof, Park & Ride-Anlage, Begegnungszone, überdachten Fahrradparkplätzen, versperrbaren Radboxen und E-Ladesäulen geschaffen. Kommt man mit dem Fahrrad, verstaut man es samt Gepäck in sauberen, sicheren Boxen und reist ruhigen Gewissens weiter. E-Bike oder Laptop lädt man in der Box. Elektro-Autos parkt und lädt man ebenfalls am Bahnhof. Einfach und schnell unterwegs - ohne Stau und lästige Parkplatzsuche in der Innenstadt - eindeutig die bessere Alternative zum PKW.

Kunde:

Stadtgemeinde Wieselburg


Ausstattung:

  • Sechs safetydock-Boxen
  • Sechs safetydock e-Ladesäulen
  • Fahrrad-, Mopedüberdachung und Fahrgastunterstand Prime
  • 33 Fahrradparkplätze Zeta
  • Zwei triMover Leihfahrzeuge

FREISTADT MOBIL STATION

Freistadt setzt auf eine klimafreundliche Zukunft. Der erste Schritt dahin ist die Errichtung der Freistadt Mobil Station am Stifterplatz. Eine Standortanalyse ergab, dass drei viertel der Freistädter Bevölkerung in nur fünf Minuten Entfernung mit dem Fahrrad wohnen. Das Angebot ermöglicht die Kombination von Fahrrad und Öffis als Alternative zum PKW, mit dem man ohnehin oft lange im Stau steht bevor man sein Ziel erreicht.

Kunde:

Stadtgemeinde Freistadt


Ausstattung:

  • 38 überdachte Fahrradparkplätze
  • vier safetydock-Boxen mit integrierter Lademöglichkeit für E-Bike, Laptop und co.
  • zwei Leihfahrzeuge triMover

Neues in Sachen mobiles Leben in der Stadt – in unserem Newsletter.

Jetzt abonnieren